RSS

Meine analystische Rating-Agentur

08 Jan
Two dragons holding a crystal ball (19th centu...

Blick in die Zukunft gefällig? Image via Wikipedia

Inzwischen ist das neue Jahr schon ein paar Tage alt und mein Entschluss eine Rating-Agentur zu gründen, besteht immer noch! Ganz im Gegensatz zu einigen anderen mehr oder weniger brauchbaren (guten) Vorsätzen, die mir an Silvester durch den Kopf gingen.

Um vernünftig zu raten (man beachte das deutsch-englische Wortspiel ;-)), brauche ich eine „solide“ Grundlage. Also, was liegt da näher, als im harten gedanklichen Für und Wider ohne Scheu von Kosten und Mühen eine profunde theoretische Basis zu schaffen? Sie sagen, ich brauche – philosophisch korrekt – jemanden, der mir mit Antithesen auf die Sprünge hilft? Ok, ich nehme die Weisheit der Crowd in der Cloud. Dazu noch ein gutes Glas Rotwein – et voila: die Bewertungen, fertig!

Und wenn ich schon dabei bin, wage ich auch gleich, quasi als Abfallprodukt, einen Blick in die Zukunft. Also schaue ich mal in die Glaskugel, bietet sich ja immer zu Begin eines Jahres an. Mmmh, was könnte denn 2012 so kommen? Was genau kommen wird, weiß natürlich nicht einmal ich. Fragen Sie mich im Dezember nochmal ;-).

Aber eins ist klar. Die Zukunft gehört den Daten. Sei es den großen Datenmengen – sprich Big Data –oder den offenen für jeden zugänglichen Daten – sprich Open Data. Das eine, weil niemand mehr etwas löscht. Wieso denn auch, solange Speicherplatz so günstig ist? Das andere, weil es hierzu bereits eine EU-Richtlinie gibt. Damit ist die erste Vorhersage gefunden:

  • Big Data & Open Data: Daten stehen in besonderem Fokus der IT

Und wie komme ich jetzt ran an meine Daten bzw. wie produziere ich diese? Nichts einfacher als das. Ich greife zu iPhone & Co. und schon sind Bild, Video oder Blog-Kommentar online – und in der großen, weiten Welt des Internet verfügbar. Das ist viel einfacher, als zuerst den PC zu starten und dann … Ergo, die zweite Vorhersage lautet:

  • Smartphones werden den PC verdrängen

Das Ganze mache ich natürlich nicht nur in meiner Freizeit so. Wieso denn sich auch nur hierauf beschränken? Genauso kann ich doch auch beruflich agieren. Wieso kompliziert, wenn es auch einfach geht ;-). Dazu nehme ich dann mein Smartphone etc. mit ins Büro. Und was soll ich sagen? Damit sind wir bei  BYOD (bring your own device). Das Ganze noch in einen schönen Satz verpackt und da ist sie. Die dritte Vorhersage für 2012:

  • Zunehmende Verschmelzung von Consumer und Business IT. BYOD ist nicht mehr aufzuhalten.

Drei Vorhersagen sind gut; doch das Bessere ist der Feind des Guten (oder war’s andersherum? ;-)) – also vier. Was liegt da näher, als den Megatrend aus 2011 nochmals aufzugreifen und weiterzudenken. Also würze ich mit einer Prise Cloud Computing. Denn die Welt spricht Cloud, oder? Damit steht auch die vierte Vorhersage fest:

  • Cloud Computing wird erwachsen

So damit sind die vier Haupttrends für 2012 gefunden. Sie sehen: Es war wirklich nicht schwer 😉 und die Ergebnisse sind derart, dass sie sich, wenn nichts dazwischen kommt, auf jeden Fall mehr oder weniger bewahrheiten. Mal sehen, was die Zukunft wirklich bringt und wie es weiter geht. In diesem Sinne.

Ihr Michael Pauly

P.S.: Rater oder Analyst – langsam fällt mir die Wahl wirklich schwer … 😉 vielleicht versuche ich es doch als Supertalent – aber so ganz ohne Cloud bin ich da wohl aufgeschmissen.

Advertisements
 

Schlagwörter: , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: