RSS

Rätsel: Allrounder

24 Jan
English: Dschingis Khan in Ulan Bator

Der Khan ist sauer und ein bisschen zu fett vielleicht. Am gesuchten liegt´s nicht. Image via Wikipedia

„Wie sollen wir Europa überrennen, wenn mein Pferd nicht richtig sehen kann?“ „Keine Panik, großer Khan. Wir haben hier eine Augensalbe, die hilft bestimmt. Und Euer Sodbrennen verschwindet auch, wenn ihr´s einnehmt“. Bereits bevor fernöstliche Herrscher Europas Gefilde besuchten, wagte sich einer seiner Untertanen mit der Eiszeit nach Westen – und bevölkerte gleichermaßen Gebirge, Küsten und Parks. Der wehrhafte Nepalese ist ein wahrer Chemikaliencocktail, eine Apotheke im Handtaschenformat. Aber er reist nicht gern alleine: mit einem actinomycetischen Partner sitzt er zu Tisch, mit dem anderen pflanzt er sich fort. Die Rollen sind klar verteilt. In Indien übrigens ist der orange Nepalese das Konkurrenzprodukt zum schwarzen Afghanen, wenn´s um Rauschen geht. Sein deutscher Name deutet übrigens auf sein Lieblingsplätzchen hin, sein lateinischer Name „kreuzdornähnliches Licht der Pferde“ birgt Reminenszenzen an den Khan. Welcher eiszeitliche Tourist ist gesucht, der bei den aktuellen Witterungsbedingungen hinlreich sein kann?

 
6 Kommentare

Verfasst von - 24. Januar 2012 in Quiz

 

Schlagwörter: , , ,

6 Antworten zu “Rätsel: Allrounder

  1. Beate Schmitz

    29. Januar 2012 at 21:58

    Das hat mich echt ne Weile beschäftigt. Vor allem das was mich erst in die falsche Richtung geschickt hat. Wieso ist Sanddorn in Indien das Konkurrenzprodukt zum schwarzen Afghanen? Bitte bitte aufklären – ich kann sonst nicht mehr gut schlafen 🙂 LG Beate

     
    • martinreti

      30. Januar 2012 at 08:05

      Hallo Beate,

      tja, das war ein bisschen link von mir. Aber das wird noch öfter vorkommen. Hier die Komplettlösung. Der letzte Satz ist die Antwort auf Deine Frage:
      Allein 10 verschiedene Vitamine enthält die Zitrone des Nordens, der Sanddorn (lat. hippophae rhamnoides = kreuzdornähnliches Licht der Pferde). Ursprünglich in Nepal beheimatet, wo man ihn auch noch auf 5000 Meter Höhe finden kann, wanderte er nach der letzten Eiszeit nach Europa. Besonders beliebt ist der Sanddorn (auch Sandbeere, Seedorn, Stranddorn oder Dünendorn) als Gewächs zur Befestigung von Dünen. Er gedeiht überall, wo er viel Licht hat und Böden trocken sowie karg sind. Sanddorne benötigen zur Befruchtung weibliche und männliche Büsche. Zudem leben sie in Symbiose mit Actinomyceten, stickstoffbindenden Pilzen. Eine Delikatesse sind die Früchte im Rohzustand nur für Vogelwelt – kein Wunder bei dem Vitamin-C-Gehalt. Menschen hingegen pressen sie besser aus. Sowohl aus dem Fruchtfleisch als auch aus dem Kern lassen sich Öle gewinnen. Das dunkelrote Sanddornöl (oleum hippophaes) ist ein Gemisch aus beidem; wohltuend sowohl äußerlich als auch innerlich: Es wirkt schmerzlindernd, entzündungshemmend und wundheilend, reguliert die Salzsäure-Produktion im Magen, heilt Schleimhäute und senkt den Cholesterinspiegel – ohne Nebenwirkungen auch für Schwangere und Säuglinge. Auch Tschernobylopfer wurden mit Sanddorn behandelt. Tatsächlich reicht man in Indien zu Festen leicht berauschenden Sanddorntee.

       
  2. Uwe Hauck

    26. Januar 2012 at 06:46

    Dann löse ich mal auf: Gesucht ist der Sanddorn.

     
    • martinreti

      26. Januar 2012 at 10:16

      und das so früh am Morgen – ist Dir das im Traum eingefallen? 😉

       
  3. Beate Schmitz

    24. Januar 2012 at 19:32

    Das ist wahrlich eine harte Nuss. Lässt sich nicht einfach so ergoogeln. Chapeau!! Ich poste die Lösung aber mal noch nicht. Sollen sich noch mehr das Hirn ausrenken. Dagegen hilft es übrigens nicht.. schmeckt aber trotzdem gut.

     
    • martinreti

      24. Januar 2012 at 19:57

      Posten oder nicht Posten – das ist hier die Frage. Das hier ist ja „just for the honour“ wie die Freunde vom Russian Diogen Contest sagen 😉 Ich glaube, der Kommentar ist sowieso nicht direkt sichtbar. Und ja – zumindest in meinen Unterlagen – wurde nichts von Kopfschmerz-Unterdrückung erwähnt. Wäre aber schön. Von Kaisers gibt´s übrigens die besten verarbeiteten Produkte dazu 😉

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: