RSS

Baureise: Vorbereitungen abgeschlossen

11 Mai

Stand ist folgender: Jetzt gerade ist es um 13:00 Uhr in Schwäbisch Hall.

  • In den letzten Wochen und Monaten wurde ich einmal komplett durchgeimpft. Grundimmunisierung der üblichen Sachen in Deutschland, dazu Hepatitis aller möglichen Buchstaben, Gelbfieber, Typhus (ein Wahnsinnserlebnis am Mittag danach …) Damit bin ich dann wohl – so das Immunsystem will – komplett gegen alle Erreger geschützt, die es in Afrika gibt.
  • Ich habe einen niegelnagelneuen Reisepaß mit spitzenmäßigen biometrischen Fotos, auf denen ich aussehe wie einer, der aus dem Kuckucksnest geflogen ist.
  • Eine Kollegin hat mir ein hübsches Visum ergattert (das ich noch nicht gesehen habe)
  • Eine andere Kollegin hat ein tolles Flugticket für die Lufthansa (hoffentlich mit Rückflug-Option)
  • Ich habe ein Entsendeseminar über den Kulturcrash absolviert und bin mir sicher, dass die Realität ganz anders sein wird, als ich mir vorstelle
  • Ich habe 60 Dollar im Handgepäck, mit denen ich geschätzt zwei Drittel der bislang unerschlossenen äthiopischen Erdölquellen zu kaufen beabsichtige
  • Mein uralter Koffer ist gepackt und bietet sogar noch etwas Platz für ein Stück Reiseapotheke. Darin befinden sich meine Bauutensilien (ich hatte noch nie einen Helm im Gepäck …)
  • Mein Rucksack enthält Digikam und Laptop – und ein klassisches Buch für den Flug
  • Meine geschäftlichen  Obliegenheiten sind geregelt (zumindest die wichtigsten), mein Testament … Quatsch
  • Meine Bonuskarte vom Chinesen ist voll – ich habe Anspruch auf ein Gratis-Mittagessen. ein starker Grund, um eines Tages zurückzukehren – selbst aus der Unterwelt 😉

Wie es dazu kam?

Mein Arbeitgeber, die BERA GmbH, unternimmt gemeinsam mit dem Hilfswerk Habitat for Humanity eine Baureise nach Äthiopien.  Dabei arbeiten wir an einem Brunnen für sauberes Trinkwasser und zehn Häusern für Familien, die dringend Wohnraum brauchen. Einer der “Beschenkten” ist beispielsweise eine vierköpfige Familie, die auf 11 Quadratmetern in einem Zimmer wohnt – ohne Küche oder Toilette, ein anderer ist ein 32-jähriger Polizist, der mit seinen drei volljährigen Schwestern auf 16 Quadratmetern wohnt. Er kann nicht heiraten, weil ihm der Platz für einen weiteren Stuhl fehlt. Und er freut sich auf ein eigenes Klo.

Was für uns alltäglich ist, ist in Äthiopien Luxus. Das Land hat eine überreiche Kultur, aber gehört zu den ärmsten Ländern der Erde. Die ersten Menschen kamen von hier, alle Kaffeebohnen der Erde entstammen dem äthiopischen hochland, aber Klopapier ist unbekannt. Das Land darf nicht mal das Wasser des blauen Nil nutzen, ohne einen Krieg mit Ägypten zu riskieren.

Mehrwerte? Ja, bitte!

Die BERA gibt mir gemeinsam mit Habitat die Chance zu helfen. Endlich mal Bilder nicht nur im Fernsehen zu betrachten und dann etwas zu überweisen, sondern mit dem Werk meiner Hände einen Beitrag zu leisten, die Welt in Afrika ein kleines bisschen lebenswerter zu machen. Zumindest für den einen oder anderen. Außerdem freue ich mich darauf, die Kollegen von einer neuen Seite kennenzulernen und natürlich Erfahrungen zu sammeln, die weit meiner Vorstellungskraft sind.

Gegen 17:00 Uhr werden wir nochmal die Errungenschaften der Zivilisation genießen, den Wochenend-Anfangsverkehr auf den Autobahnen 6 und 67, um dann bei Darmstädter Freunden zu übernachten. Am Darmstädter Bahnhof springe ich am Samstag um 8:14 Uhr in den Airliner zum Frankfurter Flughafen – so die Planung. Soll 7,60 € kosten.

Jetzt aber erstmal Mittagessen – internationales Einschwingen. Pasta vom Italiener 😉

Nächstes Mal – hoffentlich – eine Meldung aus Addis Abeba. Wird das Experiment gelingen? Eine Woche ohne iPhone und Social Media?

Advertisements
 
2 Kommentare

Verfasst von - 11. Mai 2012 in Baureise

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

2 Antworten zu “Baureise: Vorbereitungen abgeschlossen

  1. Christian Lutzke

    11. Mai 2012 at 15:12

    … wie lange bleibst Du? Also nicht in Darmstadt, das weiß ich ja, ich meine in Äthiopien? 🙂
    Und kommst Du von dort wieder über Darmstadt zurück und übernachtest bei uns und wir sind die ersten, die die Liveberichte hören? Fänd‘ ich cool^^

     
    • martinreti

      11. Mai 2012 at 15:35

      Am Sonntag, den 20. komme ich zurück – wenn die mich wieder ausreisen lassen. Du weißt: ich bin gefragt 😉 Und dann möchte ich ja auch noch mit Haile trainieren 😉 Ankunft übrigens 7:00 Uhr in FFM. wir wollten noch dieses Bioversum besuchen, wenn wir schon da sind. Da gäbe es sicher die Möglichkeit für einen Plausch

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: