RSS

2 Antworten zu “Social Media: Party-Raumschiff

  1. Markus Feldhaus

    29. Oktober 2012 at 18:08

    Früher (Achtung Nostalgie) gab es – zumindest in der ein oder anderen studentisch geprägten Stadt (wobei ich jetzt nicht sagen will, dass es das nur in Studi-Städten gibt), sogenannte „Shuttle Parties“. Einmal Eintritt zahlen und ein Bus bringt einen von Party zu Party in unterschiedlichen Kneipen, Discos, Locations… Ist vielleicht eine Social Media Idee, einen virtuellen „Shuttle Bus“ für die verschiedenen Social Media Plattformen zu konzipieren… frei nach dem Motto: Ich bring‘ Dich überall rein (ob Du willst oder nicht) 😉

     
    • martinreti

      29. Oktober 2012 at 18:54

      Danke für den Kommentar. Ich bin immer wieder überrascht, dass das hier jemand liest 😉
      War das bei den Studenten auch so, dass Sie dahin kamne, wo sie nicht hinwollten? 😉 Ich dachte, das hieße shanghaien …
      Ein Umbrella-Dienst, der den Login auf verschiedenen Plattformen ermöglicht, hätte schon Charme. In der nächsten Stufe zeigt er mir die Freundesschnittmengen der Plattformen und am Schluss meldet er mich automatisch an, wenn eine bestimmte Grenze überschritten wird. Klingt ein bisschen nach Cloud 😉

      Beste Grüße
      Martin

       

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: