RSS

Schwarze Perle vs. Emporkömmlinge

02 Jun
football-325992_640

Auch heute hat das Rätselbild einen kleinen, aber sehr, sehr weit hergeholten Bezug zum Rätsel. Aber da muss man schon ein paar Mal um die Ecke denken. Bild: pixabay.com/stux – Danke

Die Historie der Fußball-WM ist reich gefüllt mit legendären Geschichten. Hier gibt es wieder mal eine davon. Ich hoffe sehr, dass wir das in den nächsten Tagen nicht am, eigenen Leibe erleben müssen.😉

An diesen 23. Juli erinnert man sich auf der Insel gern. Es war eines der spektakulärsten Weltmeisterschaftsspiele aller Zeiten: Die Namenlosen hatten den haushohen Favoriten schon an die Wand gedribbelt und hoffnungslos ins Hintertreffen gebracht. Hatte man 25 Minuten lang nur die Asiaten gesehen, so nahm nun ein Afrikaner das Heft in die Hand. Die schwarze Perle wirbelte mit dem Ball wie ein Shaolin-Mönch durch die Reihen der Außenseiter und drehte das Spiel mit seinen Toren. Viele Jahre war der Gesuchte der Torschützenkönig in seiner europäischen Wahlheimat gewesen, er war der erste Träger des goldenen Schuhs als gefährlichster Torschütze der europäischen Ligen. Dennoch behandelten ihn seine „Besitzer“ wie einen Sklaven. Das begann schon mit seinem Kidnapping nach Europa. Ein Relikt seiner Herkunft aus einer ehemaligen Kolonie? Sie wussten, was sie an ihm hatten: In 14 aktiven Jahren gewann er jedes Jahr einen Titel, außer im oben beschriebenen. Dort reichte es nur zum dritten Platz bei einer WM und zur Torjäger-Kanone im Turnier.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 2. Juni 2014 in Quiz

 

Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: