RSS

Rätsel: Journalist und Revoluzzer

22 Okt

colored-pencils-374771_1280In verschiedene Rollen war er geschlüpft, doch so recht wollte der Erfolg sich nicht einstellen. Autorennen war er gefahren, hatte Menschen in Trance versetzt und nun war er Journalist geworden – mit revolutionären Ideen. Es wird kolportiert, dass sie daher kommen, dass er als Kind zu viel mit Murmeln gespielt habe. Wie auch immer, nur kurz nach seinen Engagement als Journalist präsentierte er der Welt seine Erfindung. Die Tinte unter dem Patent war quasi gerade trocken, da musste er seine Heimat auch schon verlassen und zog mitsamt seiner Familie ans andere Ende der Welt, nach Argentinien. Heute gibt es dort zu seinen Ehren sogar einen Feiertag. Er verkaufte seine Patente zu einem recht erklecklichen Preis und entwickelte seine Erfindung ständig weiter. Sogar in seinem Bad testete er. Die ganze Familie wurde eingespannt.

Seine Erfindung wurde ein Schlager. Sogar Piloten nutzten die günstigen Hightech-Geräte. Nach Anfangsschwierigkeiten warf er in den USA seine Produkte unter die Leute. Über die USA kehrte die Erfindung nach Europa zurück. Deutsche Uhrenhersteller zahlten horrende Lizenzgebühren, damit auch sie in dem boomenden Markt mitmischen konnten. In England tragen die von ihm entwickelten Geräte heute noch seinen Namen. Es steht zu vermuten, dass auch Imre Kertesz auf die Erfindung seines Landsmanns zurückgriff, die heutzutage geradezu verramscht wird. Wer war der Revolutionär und welchen beliebten Werbeträger erfand er?

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 22. Oktober 2014 in Quiz

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: